ZIELE

novembre 21, 2011  |   Posted by :   |   News   |   0 Comment»

 

 

 ETICA MUNDI will in partnerschaftlicher Weise weniger privilegierten Menschen in anderen Ländern der Welt helfen. Anfänglich wurden dabei Ziele ausgewählt , die sich auf Grund von Bekanntschaften “zufällig” ergaben. Wichtig war es aber immer, dass die Projekte von den Empfängern gewollt waren.
Beim Wort Entwicklungszusammenarbeit ist uns besonders die Zusammenarbeit wichtig. Wir empfinden uns als Partner, wir haben aufgrund unserer privilegierten Lebensumstände mehr Möglichkeiten für eine gute Ausbildung, damit auch mehr Möglichkeiten zu wertvollem Wissen zu kommen und das hilft auch beim Erkennen der Möglichkeiten um Geldmittel zu organisieren, mit denen wir bedürftige Menschen unterstützen können.  Unsere Unterstützung soll ein Startpunkt sein, der Motor soll dann mit eigenen Mitteln weiterlaufen. Die Nachhaltigkeit der Projekte ist also ein entscheidender Auswahlpunkt.

 

Etica Mundi unterstützt insbesondere alle jene Iniztiativen, die einer besseren Ausbildung und besseren Berufschancen zugute kommen. Dazu gehören auch Initiativen im Rahmen der Gesundheitsverbesserung und der Verbesserung der gesellschaftlichen Rolle der Frauen und Kinder.
Etica Mundi hat unter anderem auch den Bau mehrerer Schulen und Gesundheitseinrichtungen initiiert und unterstützt.

Sollte Material benötigt werden, so ist es uns wichtig, dieses nach Möglichkeit im Empfängerland zu kaufen, um die Wirtschatskreisläufe zu unterstützen. Glechzeitig gelingt es somit unnötige und oft sehr teure Transport- und Zollkosten zu vermeiden.

Auch fachmännische Beratung wird zuallererst im Empfängerland gesucht.

Es geht uns sehr stark darum, den Menschen auf Augenhöhe zu begegnen und einen interessierten Austausch zu pflegen. Es geht uns um ZUSAMMENARBEIT für die Entwicklung.

 

 

 

 

 


Related Posts

There is no related post.